• Facebook

Vergangene Projekte

2018

November 2018

Der Lese&Lernpaviillon der Stadtbibliothek könnte Wirklichkeit werden

Unsere Stadbibliothek ist trotz Anbau zu klein und hat keinen Lesesaal mehr. Gleichzeitig entwickelt sich die Stadtbibliothek immer mehr zu einem Ort des Lernens und der Begegnung und viele nutzen das kostenlose Bildungs- und Internetangebot in der Bibliothek. Das Bildungspotential der Bibliothek könnte noch mehr genutzt werden, wenn mehr Leseplätze mit PC vorhanden wären. Diesem Trend der überall zu beobachtenden Bibliotheksentwicklung sollten wir beachten und unsere Stadtbibliothek weiterentwickeln. Dazu wurde von der Bibliotheksleitung mit dem Förderverein folgender Lösungsvorschlag entwickelt:

Durch den vor einigen Jahren erfolgten Bibliotheksanbau ist ein kaum nutzbarer offener Zwischenraum von ca. 8x15 m zum Nachbargebäude entstanden, in dem derzeit Stahlmöbel stehen und an der Seite eine Feuer--Not-Treppe vom Anbau herunter- führt. Eine Tür aus dem Anbau der Bibliothek in diesen Zwischenraum ist vorhanden. An sehr warmen Sommertagen kann man dort sitzen. Wir haben vorgeschlagen, diesen Zwischenraum wie einen Wintergarten mit Glas einzuhausen und daraus einen ganzjährig nutzbaren Lese&Lernpavillon zu machen.

Dieses Vorhaben entspricht genau den Vorgaben des Förderprogramms „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“, denn dieser Investitionspakt hat zum Ziel, Einrichtungen der unmittelbaren öffentlichen sozialen Infrastruktur umfassend dergestalt zu qualifizie-ren, dass sie zu Orten der Integration und des sozialen Zusammenhalts im Quartier werden. Förderfähig sind Gemeinbedarfs- und Folgeeinrichtungen der sozialen Integration und des sozialen Zusammenhalts (Gebäude, Anlagen, Grün- und Freiflächen). Förderfähig sind insbesondere öffentliche Bildungseinrichtungen, Kindertagesstätten, Bürgerhäuser und Stadtteilzentren, im Übrigen Gemein-bedarfs- und Folgeeinrichtungen mit gesondert aufzuzeigender erwarteter Wirkung für die soziale Integration bzw. den sozialen Zusammenhalt im Quartier.

Die Investitionskosten dieses Lese&Lernpavilons werden 351 000 Euro betragem, davon fördern Bund und Land das Vorhaben zu 90 %. Der Anteil der Stadt beläuft sich auf 10 %.

Die Stadtverwaltung hat die Notwendigleit dieses Vorhaben erkannt und will dieses Vorhaben zur Förderung beim Land beantragen, der Planungsausschuss hat bereits zugestimmt, weshalb mit der Zustimmung des gesamten Stadtrates  in der Plenarsitzung im November gerechnet werden kann..

Am 19.11. hat sich der Oberbürgermeister persönlich ein Bild von unserem Vorschlag gemacht.

 

November 2018

Bücherspende für die Grundschule Diemitz Freiimfelde

Die Sozialarbeiterinnen der Grundschule Diemitz-Freiimfelde haben uns mit folgender Mail um Kinderbücher gebeten:

"Die Grundschule Diemitz Freiimfelde ist auf der Suche nach gebrauchten Kinderbüchern, die wir in einem schulinternen "bookcrossing"Projekt unseren Schülern zur Verfügung stellen können. Da leider eine Vielzahl unserer Kinder kaum noch Bücher zu Hause hat, soll dieses Projekt zum Lesen anregen. Die Bücher sollen den Kindern in der Mensa zur freien Verfügung stehen und immer wieder zurück kommen, wenn ein Buch auslesen ist. Wir haben all unsere Eltern angeschrieben und um deren Bücherspenden gebeten und suchen nun noch Projekte, die uns ebenfalls mit Kinderbuchspenden unterstützen könnten. Haben Sie über ihre Büchertauschtelefonzellen evtl.die Möglichkeit uns Kinderbücher zukommen zu lassen oder noch andere Ideen, wohin wir uns melden könnten, um Unterstützung zu bekommen?

Wir grüßen Sie ganz herzlich und würden uns über eine Rückantwort sehr freuen"

Wir haben diese Bitte gern erfüllt, denn dieses Anliegen entspricht genau dem Zweck unseres Vereins.

Viktoria Walther und Angelika Arendt vom Basarteam sowie  Anke Bauermeister mit Kollegin (v.l.) von der Grundschule haben zwei große Kisten Büchern ausgesucht.

 

 

31. Oktober 2018

Anschaffung von Tablets für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in der Stadtbibliothek

Digitale Medien gehören immer früher zum Alltag von Kindern und Jugendlichen. Bibliotheken müssen für diesen digitalen Wandel offen sein und ihre Veranstaltungsangebote entsprechend anpassen. In der Leseförderung sollten daher nicht mehr nur die klassischen Medien berücksichtigt, sondern digitale Medien einbezogen werden.

In der Stadtbibliothek Halle (Saale) sollen Tablets und Apps wie folgt eingesetzt werden:

  • Bilderbuch- & Spieleapps in der Veranstaltungsarbeit mit Kindergärten / Grund- und Sekundarschulen

  • Apps für Schreib- / Zeichen- oder weitere Kreativ-Workshops als außerschulisches Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche.

Für die Umsetzung des Projekts werden 13 Apple iPads benötigt, um optimale Bedingungen für individuelles Arbeiten und Ausprobieren in Kleinstgruppen bei Veranstaltungen mit Kindergartengruppen bzw. Klassen oder bei Informationsveranstaltungen mit Eltern / Lehrern / Erziehern zu schaffen...

Bei Lotto-Toto wurden 5300 Euro als Förderung beantragt, 50 % der Kosten finanzieren die Freunde der Stadtbibliothek mit erhaltenen Spenden bei den Bücherbasaren.

 

8. September 2018

Preisverlosung beim Lesesommer XXL


Zum Ende des Lesesommers XXL gab es die von vielen Kindern schon sehnsüchtig erwartete Preisverlosung. Frau Dr. Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport, zog als Glücksfee zahlreiche Gewinner. Dank der finanziellen Unterstützung der “Freunde der Stadtbibliothek Halle e.V.““ war es möglich, Karten für den Vergnügungspark Belantis, mehrere Gutscheine für das „Maya Mare“K sowie Kino-, Theater- und Büchergutscheine zu verlosen.

 

9. August 2018

Die "Ibench" ist eingeweiht


Heute wurde auf Initiantive des Vereins "Freunde der Stadtbibliothek"auf dem Marktplatz die "Ibench" oder auch "Smartbench" eingeweiht. Die Kosten für die Ladestation wurden übrigens von der Saalesparkasse übernommen. Das "moderne Sitzmöbel" mit integrierter Ladefunktion trägt zu mehr Sevice und Komfort für Hallenser und Gäste der Stadt bei. Handys können hier über zwei USB-Anschlüsse sowie über Induktionsstrom geladen werden. Die Bank selbst bezieht den benötigten Strom zum Laden umweltfreundlich über eingebaute Solarpanels.

v.l.: Wolfgang Fischer und Wolfgang Kupke (Freunde der Stadtbibliothek),

Dr. Bernd Wiegand (OB) und Dr. Jürgen Fox (Saalesparkasse),

 

 

 

1. August 2018

Aloha! Hawai-Feeling in der Musikbibliothek


Ab dem 1. August 2018 können in der Musikbibliothek, Kleine Marktstraße 5, Ukulelen ausgeliehen werden. Notenmaterial zum Erlernen des Ukulelespiels, sowie Noten für Fortgeschrittene sind ebenfalls entleibar.

Der Verein "Freunde Der Stadtbibliothek "spendete drei Ukulelen mit Taschen im Wert von etw 400 Euro an die Musikbibliothek.

Wir freuen uns auf alle "Spielwütigen"!

Manfred Lindner und Viktoria Walther bei der Übergabe

12. März 2018

Spende von den Lions und dem LEO Club


Eine Spende in Höhe von 2500 Euro wurde uns am 12. März vom Lions Club Halle an der Saale und dem Leo Club Halle (Saale) überreicht.
Wir wollen dafür zusätzliche eBook-Reader kaufen, denn in der Stadtbibliothek Halle erfreut sich die Ausleihe dieser Lesegeräte großer Beliebtheit und die Nachfrage nach den Geräten ist hoch. Viele Besucher nutzen die regelmäßig in der Bibliothek angebotenen Onleihe-Sprechstunden, um sich den Gebrauch der Geräte und das Herunterladen von Medien erläutern zu lassen.

Im Namen der Benutzer unserer Bibliothek sagen wir hiermit sehr herzlich Dankeschön!

März

Musikbibliothek - neues Sofa

Die Musikbibliothek hat vom Förderverein ein neues Sofa erhalten. Wir freuen uns, dass unsere Nutzer auf dem neuen roten Sofa Platz nehmen und Musik hören oder auch Musik digitalisieren können.

02.02.2018
Förderverein finanziert neuen Medienschrank


In der Jugendmediathek steht nun ein neuer Medienschrank, der die dort befindlichen Geräte schützen soll. An den Konsolen können die Jugendlichen Spiele ausprobieren, die auch zur Ausleihe zur Verfügung stehen.
Der Schrank wurde vom Erlös der Bücherbasare finanziert.

© 2019 by Till Schmidt                                                                                                                                                                                     Impressum & Datenschutz